Herrmans Bike Components – intelligente Ideen aus dem Norden

  • 12/08/2020

Herrmans Bike Components Ltd ist ein führender europäischer Hersteller von nachhaltigen, langlebigen und innovativen Fahrradzubehörteilen. Das Unternehmen investiert fortwährend in die eigene FuE-Abteilung, modernste Licht- und Testlabore sowie seine neueste Simulationssoftware. Die Tatsache, dass bis auf Metall- und Elektroteile sämtliche Produkte in Finnland hergestellt werden, hebt Herrmans deutlich von der Konkurrenz ab.

Um der grossen Nachfrage nach neuen Produkten Rechnung tragen zu können, hat Herrmans unlängst sein R&D-Team mit dem Elektrik- und Optik-Konstruktionsingenieur Johnny Vidjeskog verstärkt. Johnny bringt seine umfassende Erfahrung in der Lichttechnologie direkt aus Hermanns‘ Tochterunternehmen Nordic Lights Ltd. mit an Bord. Aufgrund seiner engen Zusammenarbeit mit Nordic Lights, wo seit 1992 hochwertige Arbeitsscheinwerfer produziert werden, kann Hermans auf eine über 30-jährige Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen und produziert bereits seit 10 Jahren seine eigenen Fahrradscheinwerfer und Rücklichter. Die Qualität wie auch die Technologie der Herrmans Beleuchtung ist daher sehr hochwertig und setzt sie an die Spitze des Feldes, was es dem Hersteller gleichermaßen ermöglicht, seine eigenen strengen Standards auf die Produkte anzuwenden.

Herrmans macht keine Kompromisse, wenn es um Nachhaltigkeit und Sicherheit geht. Im täglichen Entscheidungsprozess haben daher umweltfreundliche Lösungen stets Priorität. Thomas Finnäs, der technische Chefingenieur für Griffe und Materialien, verfügt über ein Know-how, das in einer sich schnell bewegenden Welt von entscheidender Bedeutung ist, um bessere Alternativen in den Bereichen Materialien, 3D-Druck und neuartige Lösungen zu finden.

„Wir sind ständig auf der Suche nach Materialien für unsere Griffe, die einen möglichst kleinen Fußabdruck in unserer Ökobilanz hinterlassen“, betont Thomas Finnäs.

In dem Maße, in dem das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit an Fahrt aufnimmt, wächst auch der Fahrradpendlerverkehr. In vielen Ländern verbessert sich daher die Infrastruktur für Fahrradpendler und dieser Trend unterstützt in Folge auch neue und fortschrittlichere Fahrradausstattungen. E-Lastenräder stellen einen wachsenden Markt dar, und Fahrradbeleuchtungen müssen diesem Trend Rechnung tragen. Bei Herrmans sieht man in diesem Bereich interessante Möglichkeiten für Produktentwicklungen, das gilt insbesondere für das Highend-Segment. „Die Trends im E-Bike-Geschäft gewinnen zunehmend an Bedeutung, dasselbe gilt natürlich auch für die Entwicklung von E-Bike-Motoren, -Batterien und eben – Scheinwerfern und Rücklichtern. Die Beleuchtung von Fahrrädern nähern sich immer mehr denen von Autos an, d. h. Fernlicht und Abblendlicht sowie hintere Bremslichter setzen sich allmählich durch. In dem Umfang, in dem die Nachfrage nach unterschiedlichen Fahrrädern wächst, muss sich auch die Lichttechnologie diesen Ansprüchen anpassen”, weiß Tomas Porthin, technischer Chefingenieur.

„Die perfekte Beleuchtung unterscheidet sich von Fahrrad zu Fahrrad. So braucht ein Mountainbike eine andere Beleuchtung als ein Stadt- oder Lastenrad. Genau hierin besteht unsere Herausforderung, neue Technologien und Beleuchtungen mit unterschiedlichen Funktionen und Merkmalen zu entwickeln“, fährt Tomas Porthin fort.

Hermans sucht nach neuen Märkten, und das besonders im Beleutungsbereich. Das Unternehmen verfügt bereits über eine breite Palette an Fahrradbeleuchtungen, so zum Beispiel die H-Black-Frontscheinwerfer-Serie, die besonders bei Kunden und Endverbrauchern beliebt ist. Der H-Black MR8 ist ein Scheinwerfer aus der Mittelklasse, der in den Bereichen Homogenität und Ausleuchtung Bestnoten einfährt und hier sogar deutlich teureren Scheinwerfern das Fürchten lehrt. In Bezug auf Homogenität und Lichtstrom nimmt er gegenüber vielen anderen Frontscheinwerfermodellen den Spitzenplatz ein. Der kleine Bruder, H-Black MR4, wartet mit einer Lichtverteilung und Homogenität auf, die selbst teurere Scheinwerfer im Dunkeln stehen lassen. Zum guten Schluss bietet der H-Black Pro mit seiner Patent angemeldeten Projektortechnologie (P-Tech) eine extrem hohe optische Effizienz und eine exakte 100-prozentige Lichtführung.
Eine strahlende Zukunft! www.herrmans.eu