Fahrradfestival VELOBerlin feiert die Liebe zum Radfahren

  • 26/03/2024

Vom 13. – 14. April präsentiert die VELOBerlin erneut Neuheiten und Trends aus der Fahrradwelt. Es handelt sich bereits um die 12. Ausgabe des Erfolgsformats. Ein umfangreiches Programm mit mehr als 200 Ausstellenden, großzügigen Teststrecken, Bühnen-Talk, Workshops und Rennen feiert die Liebe zum Radfahren – für alle und zu jeder Jahreszeit. 

So vielfältig wie das Motto gestaltet sich auch das Veranstaltungsangebot vor Ort auf der ausgesprochen gut gebuchten VELOBerlin 2024.

„Die VELOBerlin als wichtigstes Publikumsevent zum Frühjahrsstart und Fahrrad-Saisonauftakt bietet eine großartige Gelegenheit eine Vielzahl verschiedener (E-) Bikes von sportlich bis Alltag zu testen und auszuprobieren und den teilnehmenden Marken eine perfekte Gelegenheit, neue Zielgruppen für ihre Produkte zu begeistern“ erklärt fairnamic-Geschäftsführer und VELOBerlin-Veranstalter Stefan Reisinger die aktuelle Lage.

„Besonders hervorzuheben ist die Vielzahl junger und kreativer Marken, die mit ihren frischen Ideen und Konzepten an der VELOBerlin 2024 teilnehmen. Die Liebe zum Radfahren wird alle unsere Besucherinnen und Besucher inspirieren“, ist sich Velokonzept-Geschäftsführerin und VELOBerlin-Organisatorin Isabell Eberlein sicher.

Vielfalt beim Radfahren für alle – 365 Tage im Jahr

Bis zu 40 Prozent aller mit PKW getätigten Fahrten liegen aktuell bei weniger als fünf Kilometern. Radfahren ist vergleichsweise kostengünstig, nachhaltig und eine gesunde Fortbewegungsart und birgt daher enormes Potenzial. In Bühnentalks und -panels diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Fahrradbranche, Politik und Zivilgesellschaft, wie die Mobilität in der Stadt der Zukunft aussehen kann. Dabei spielen die betriebliche Mobilität und wie Menschen sich im Alltag bewegen ebenso eine Rolle wie vielfältige Jobmöglichkeiten im Fahrradsektor, die wieder im Matchmaking-Format VELOJobs präsentiert werden.

Das Radfahren für alle zu fördern liegt dem Team der VELOBerlin besonders am Herzen. Deshalb gibt es im Programm nicht nur vielfältige Testangebote für Kids und Ältere, sondern auch ein gezielt an weibliche Personen ausgerichtetes Konferenzprogramm, das die Vielfältigkeit und Inklusion des Radfahrens in den Blick nimmt.

On- und Off-Road, mit und ohne E, Familie und Sport

Für jede Gelegenheit das passende Rad, oder ein Rad für alles? Die Fahrradhersteller zeigen 2024 wieder vielfältige und auf spezifische Ansprüche zugeschnittene Produkte. Kompakte Cargobikes oder „Utility Bikes“ können viel transportieren, passen in jeden Aufzug, sind teilweise sogar faltbar und für den Offroadeinsatz gedacht. Mit dem Format „Cargobike & Family“ erhalten sie bei der VELOBerlin ihre eigene Sonderschau.

„Light E-Bikes“ mit kleineren Akkus und kompakteren Motoren fahren sich sportlich urban und bieten trotzdem elektrischen Rückenwind, Gravelbikes spannen den Bogen vom Straßenrennrad bis zum Mountainbike und sind auch für das tägliche Pendeln geeignet. In der eigenen Gravel-Ausstellung im Open Air Bereich sind die Präsentation von Bikes, Zubehör, ein eigener Parcours, Ausfahrten und Rennen geplant. Als einzigartig erweisen sich Klein- und Kleinstbetriebe, die individuell auf die Interessierten abgestimmte Rahmen herstellen und mit ausgewählten Komponenten bestücken- zu sehen in einer eigenen Rahmenbau-Area.

Die urbane Mobilitätswende schafft das Fahrrad nicht alleine – aber es holt sich Unterstützung. In der so genannten Light Electric Mobility werden schon bald Fahrzeugtypen wie E-Motorräder und Leicht-LKW das Straßenbild mitbestimmen.

Vielfalt ausprobieren, mitmachen und erleben

Alle Bikes können auf gleich fünf verschiedenen Testarealen Probe gefahren werden. Zugeschnitten auf unterschiedliche Bedarfe, Alltag, Geschwindigkeit, Abenteuer oder Fahrtechnik, können Kids und Erwachsene aller Erfahrungsstufen hier die Räder individuell testen oder unter Anleitung von ausgebildeten Profis üben. Wie bereits 2023 trägt der Berliner Radsportverband am VELOBerlin-Wochenende wieder das Airfield Race über das Tempelhofer Feld mit Start und Ziel vor dem Flughafengebäude aus. Geplant sind die Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und Straßenrennen sowie das schon traditionelle Kinder-Laufradrennen.

Auf Fixed-Gear sowie Gravelrädern über verschiedene Hindernisse oder mit Geschick und Konzentration beim Cargobike Race: es wird spannend auf der VELOBerlin 2024.

Foto: Stefan Hähnel